« zurück zur Übersicht

„Jeht et jecker?“ – Karneval in der Bergischen Residenz.

Hat jemand wirklich geglaubt, in der Bergischen Residenz Refrath wäre man vor Narren sicher?… Es kam, wie es kommen musste: Jäh stürmte das Räfreder Dreigestirn alias Prinz Regine (!), Jungfrau Susanne und Bauer Wolfgang die Räumlichkeiten der Residenz – bloß: irgendetwas musste im Vorfeld durchgesickert sein: Ihm entgegen schlug eine Welle froher Lebenslust: Grelle Hüte, Gesang und allerhand Flitterzeugs, dazu eine Stimmung, die kein Anheizen mehr nötig hatte. De Hövelmanns Pitter sang: „Wir brauchen keinem mehr was zu beweisen!“ (und meinte wohl auch: Wir brauchen uns vor niemandem zu verstecken), de Bergische Radedolle Resi-Dancer gaben den perfekt-inszenierten Krückentanz, und die Kindertanzgruppe Grün-Weiß aus Porz zeigte, dass auch in den folgenden Generationen mit bester Unterhaltung zu rechnen ist. Bauer Wolfgang vom Dreigestirn verlieh dann noch Direktorin Susanne Rönnen einen Orden wider den… tja was? egal – die Stimmung war so gut, dass „einfach so“ noch lange und ausgelassen gefeiert wurde…

Neujahrsessen in der Residenz

This text will be replaced since the "clone" option is set to true

Was uns auszeichnet?
Das Lob der
Bewohner
Mehr ...