« zurück zur Übersicht

„Jecke Residenz“ – Karneval 2014

Närrisch ins zweite Jahr Bergische Residenz: Bewohner und Leitung feierten gemeinsam.

Der Geschäftsführer der Bergischen Residenz in Refrath machte den Anfang.Winfried Oepen (Foto) begrüßte die Bewohner zur Veranstaltung „Jecke Residenz“ direkt aus der „Bütt“: Sein vermeintliches Rentnerdasein war Thema des heitereren Beitrags.

Oepen war vor gut einem Jahr aus dem Ruhestand zurückgekehrt, um die Bergische Residenz gemeinsam mit Susanne Rönnau erneut zu leiten. Am Karnevalssamstag (1. März) genau vor einem Jahr eröffnete die Residenz mit der neuen Geschäftsleitung. „Das wird später noch richtig gefeiert“, sagt Rönnau. Denn zuerst stand der Karneval auf dem Programm. Wunderschön kostümiert kamen die Bewohner der Residenz vergangene Woche ins fröhlich dekorierte Restaurant, um „Fasteleer“ zu feiern. Und sie bekamen Besuch vom Refrather Dreigestirn mit den „RäfedPömps“, dem Begleitcorps des närrischen Trifoliums, das in diesem Jahr ja ausschließlich aus Frauen besteht. Riesenstimmung brachten die weiblichen Regenten in den Saal. Aber auch Bewohner machten mit beim Programm. „Seit den Ursprüngen der Residenz ist dies eine schöne Tradition des Hauses, die wir in diesem Jahr nun erstmals unter unserer neuen Flagge fortgesetzt haben“, erklärt Rönnau. Den einjährigen Geburtstag der Residenz will die Geschäftsleitung im Frühjahr feiern.

JeckeResidenz

JeckeResidenz2

JeckeResidenz3

JeckeResidenz4

JeckeResidenz5

 

 

This text will be replaced since the "clone" option is set to true

Was uns auszeichnet?
Das Lob der
Bewohner
Mehr ...