« zurück zur Übersicht

Helene Wagner stellt aus.

Großer Bahnhof. Große Kunst. Zur Ausstellungseröffnung von Helene Wagner in den Räumen der Bergischen Residenz Refrath erschienen zahlreiche Besucher – Kunstinteressierte, Freunde und Wegbegleiter. Auch Josef Willnecker, 2. Bürgermeister von Bergisch Gladbach, gab sich die Ehre. Zu sehen ist eine umfangreiche Retrospektive des Werkes von Helene Wagner, beeindruckend die Variabilität des Ausdrucks und die außergewöhnliche Materialität ihrer Werke. Gekonnt kombiniert sie  klassische Mittel der Malerei mit Naturmaterialien wie Moorlauge, Asche, Rost oder auch Goldstaub zu vielschichtigen und vitalen Kompositionen.

Unter dem Titel „Umräume(n)… eine künstlerische Aktivität“ ist die Ausstellung bis zum 15. September 2015 nach telefonischer Absprache täglich von 10 bis 17 Uhr zu sehen.

Helene-Wagner

This text will be replaced since the "clone" option is set to true

Was uns auszeichnet?
Das Lob der
Bewohner
Mehr ...