« zurück zur Übersicht

Der Lenz zieht ein in die Residenz.

Unkundige sprechen gern vom „Herbst des Lebens“ – als ob das Alter nur noch diese eine Jahreszeit kennt! Dabei ist es oft und genau umgekehrt: Je älter man wird, desto empfänglicher nimmt man das Besondere jeder Jahreszeit wahr. Und der quirlige Frühling nimmt uns alle mit: Was war das für ein Plaudern und Tirilieren, ein Schnattern und Plappern am gedeckten Tisch beim jährlichen Frühlingsfest in der Residenz. Das Alkenrather Duo unterhielt zudem prächtig, indem es die eine oder andere bekannte Melodie ins Blaue sandte, begrüßt wurde der erste Spargel im Gefolge von allerhand anderen Köstlichkeiten, – und am Ende des Nachmittages war es so, wie der Aphoristiker Jürgen Wilbert es in schlagend einfache Worte gefasst hat:
Die wahre Lebenskunst besteht darin, sich zu allen Jahreszeiteneinen herrlichen Lenz zu machen.

Der Lenz zieht ein in die Residenz

This text will be replaced since the "clone" option is set to true

Was uns auszeichnet?
Das Lob der
Bewohner
Mehr ...