« zurück zur Übersicht

Tag der offenen Tür in der Bergischen Residenz Refrath.

Die Bergische Residenz im Zentrum von Refrath hatte zum Tag der offenen Tür eingeladen. Das Team der Residenz konnte den zahlreichen Besuchern während der informativen Hausführungen wertvolle Anregungen rund um die selbstbestimmte Lebensplanung im fortgeschrittenen Alter anbieten.

Neben dem betreuten Wohnen mit umfassenden Serviceleistungen stießen die Möglichkeiten der häuslichen Pflege im eigenen Appartement durch das rund um die Uhr verfügbare Pflegepersonal auf großes Interesse.

Beruhigend auch, dass im Falle einer stationären Pflegebedürftigkeit die Residenzbewohner vorrangig Anspruch auf einen dauerhaften Pflegeplatz im gewohnten Umfeld haben.

Besonders erfreulich empfindet Direktions Assistentin Susanne van der Coelen, dass eine steigende Anzahl von durchaus „fitten“ Senioren sich bereits vor dem Auftreten typischer Altersbeschwerden für die möglichen Wohnformen in der Residenz interessiert.

Im freundlich gestalteten Restaurant des Hauses konnten sich die Gäste bei Kaffee und hausgemachtem Kuchen im angeregten Gespräch mit dem Bewohnerbeirat und der Geschäftsführung ein Bild über die Lebensqualität in der familiär geführten Residenz machen. „Ihr Haus macht einen sehr gepflegten Eindruck und besonders die freundliche persönliche Atmosphäre hat uns sehr gefallen“ war nur eines von vielen Komplimenten der zahlreichen Besucher.

2TagDerOffenenTuer
Geschäftsführerin Susanne Rönnau im Gespräch mit dem stellvertretenden Bürgermeister von Bergisch Gladbach, Josef Willnecker.

This text will be replaced since the "clone" option is set to true

Was uns auszeichnet?
Das Lob der
Bewohner
Mehr ...